Bis die Schallwellen brechen

Texturstudie für Schlagzeug und Noisegate

Benjamin Grau – Bis die Schallwellen brechen from Benjamin Grau on Vimeo.

Noisegates werden in der Aufnahmesituation in der Regel dazu verwendet leise, nicht erwünschte Signalanteile (z.B. Rauschen) im Pegel zu verringern und somit auszufiltern.
In dem Stück “Bis die Schallwellen brechen” wird diese Anwendung umgekehrt. Laute Signalanteile werden unterdrückt und leise verstärkt. Die daraus entstehenden Texturen werden als Klangmaterial in der Komposition verarbeitet.

Komposition und Aufnahme: Benjamin Grau
Schlagzeug: Jonas Schüle
Kamera: Benjamin Grau, Jan Wegmann