“Sound Silence Space”

131018_stuttgarternachrichten Vollständiger Artikel

Das im Rahmen eines Semesterprojektes für diesen Abend entwickelte Programm “Sound Silence Space” wurde am 19.10.2013 in der Domkirche St. Eberhard im Rahmen der Stuttgartnacht aufgeführt. Das Programm bestand aus fünf Klangfeldern, welche durch eine Moderation miteinander verbunden wurden.

Zusammen mit Dirk Handreke, David Hill, Grischa Kursawe, Jonas Schwall und Frank Simper war ich für die Gesamtkonzeption, Organisation, Dramaturgie und die Texte verantwortlich.

Des Weiteren übernahm ich die Rolle des Moderators.

Zusätzlich war ich für die Programmierung des “Raumklang Synthesizers” verantwortlich. Dafür wurde der Nachhall des Raumes der St. Eberhard Kirche auf die ausgeprägtesten Frequenzen untersucht. Aus diesen wurde im nächsten Schritt eine Skala errechnet, die den Raum akustisch abbildet und über ein beliebiges Eingabemedium spielbar macht.

Auf Basis dieser Klanglichkeit entwickelte ich Motive für die Komposition „specular sonics“, welche die Klanglichkeit des Raumes der gleichschwebend temperierten Stimmung tradierter Instrumente gegenüberstellt.

Programmheft